Niederdorlaer Online-Stammtisch
http://stammtisch.niederdorla.de/

Allroundman
http://stammtisch.niederdorla.de/viewtopic.php?f=1&t=21
Seite 1 von 1

Autor:  HWG [ Samstag 26. März 2011, 10:47 ]
Betreff des Beitrags:  Allroundman

Allroundman

Schön das der Gemeinderat jetzt einen Spezialisten in ihren Reihen hat, der sehr überzeugend darstellen konnte, was die Gemeinde in den letzten Jahren alles so verkehrt gemacht hat ,um nicht jetzt gezwungen zu sein eine Landgemeinde gründen zu müssen.
Sind doch Gewerbeflächen zur effektiven Steuereinnahme total vergessen worden und so müsse man jetzt eben den Bürger tiefer in die Tasche greifen!

Toll, aber hier hat der Abgeordnete vergessen, dass die Gemarkungen von Niederdorla einen durchschnittlichen Bodenwert von über 60 hat! Und außerdem sind die Flächen längerfristig verpachtet worden! Oder wollte man die Eigentümer etwa enteignen?
Niederdorla kann man doch nicht mit Struth vergleichen wo die Kühe nur über Stolpersteine ihr Futter gefunden haben. Außerdem ist Grundbesitz stilles Kapital.
Wow! wird der Allroundmann gleich sagen:“- ja den kann der Bürger doch gleich veräußern, damit er die Straßenausbaugebühren an die Gemeinde abführen kann, denn mich betrifft es ja nicht!“ Tolle Logik. Nun ist es ja amtlich, dass die Gemeinden die nicht verschuldet sind keine Straßenausbaugebühren zu erheben brauchen. Sollte aber in Jahresfrist eine Landgemeinde “Vogtei“ mit den bekannten Schuldenkandidaten gegründet worden sein, haben wir ja alle Schulden! Ja, und da wird es für viele kritisch.
Die Bürger der Gemeinde Niederdorla sollten mal über die ökonomische Zukunft ihrer Familien nachdenken, und vielleicht die richtigen Schlussfolgerungen daraus ziehen!
Es ist richtig, ich war Rot und bin es heute auch noch. Aber ich bin parteilos und kein Wendehals.

Autor:  v dietzel [ Mittwoch 27. April 2011, 06:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Allroundman

Zu gerne würde ich verstehen, was uns HWG sagen will. Eines auf jeden Fall: Dass er im Schutz der Anonymität unsachlich, größtenteils falsch und unfair argumentiert.
Es ist traurig, dass sich jemand mit den Problemen der Gemeinde befasst und nicht den Mut besitzt, Fragen offen zu stellen oder Anregungen zu geben. Dazu sind Ratssitzungen da und in dieser Legislaturperiode gibt es auch wieder die Möglichkeit dort Fragen zu stellen (auch unangenehme).

Aus meiner Sicht sollte man anonyme Beiträge aus dem Stammtisch entfernen. Dafür sprechen zwei Dinge:
1. Für Angegriffene (wer auch immer der Allroundman sein mag) gibt es kaum eine Möglichkeit, sich gegen Anschuldigungen zu wehren, weil auf jede Reaktion eine weitere Unsachlichkeit folgen kann.
2. Durch Mutmaßungen, wer der anonyme Schreiberling sein könnte, gerät eventuell jemand falsches in Verdacht. Das kann zu Problemen führen, die ich hier lieber nicht erörtern möchte. Ich weiß aber sicher, wovon ich spreche.

Für meinen Teil wird dies die letzte Reaktion auf HWG sein. Er (oder sie) tut mir ob seines Kleingeistes leid.
Zumindest sollte er in Zukunft ein wenig die Formen normalen Umgangs wahren.

Volkmar Dietzel

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/